SARAH

Facts about me & my work.

10/02/2015

 Ich wollte schon immer Fotografin werden. Schon als Kind hab ich mir gesagt: „wenn ich mal groß bin, werd ich Fotografin, mach mich selbstständig und gehe ins Ausland – natürlich nach meinem eigentlich Traumberuf „Prinzessin“ 😛

– Bevor ich die Lehre zur Fotografin antrat, wär ich fast im Büro oder im Supermarkt gelandet, weil ich einfach nichts gefunden hatte zu der Zeit.

– Auf meiner bisherigen „Da hatte ich am meisten Angst“ – Liste.. steht meine Lehrabschlussprüfung ganz weit oben. Denn bei meiner Lehrabschlussprüfung hab ich vor den Prüfern zu heulen angefangen, weil ich so Panik hatte und dadurch nicht gerade bei klaren Verstand war.. (Gott sei Dank hatte ich ja noch meine Fotos, die ich vorzeigen musste) einer der Prüfer reichte mir dann ein Taschentuch und sagte „Jetzt beruhigen sie sich erst mal wieder Frau Hochmayer!“ Als ich bestanden hatte, hab ich noch mehr geheult – erneut vor den Prüfern und hab mich 100x bedankt. Für mich wäre es mein Untergang gewesen, wenn ich die Prüfung versemmelt hätte. 😀

– Meine Lehrzeit habe ich gehasst. Heute sehe ich es als eine Zeit an, die mich härter gemacht hat. Trotzdem würde ich es kein zweites mal mehr machen wollen.

– Meine erste Spiegelreflex war eine Pentax. In meiner Lehrzeit haben wir mit Nikon fotografiert und mittlerweile arbeite ich privat seit Jahren mit Canon.

– Die von mir meist gehasste Kamera mit der wir in der Berufsschule oft arbeiten mussten, ist die analoge Großformatkamera (bei der musste man noch messen, rechnen und ne halbe Ewigkeit für ein Foto einplanen und dann noch hoffen das es irgendetwas geworden ist UND danach war nix mit.. Hautretouche im Photoshop und sonstigen geliebten Spielerrein von mir) ..wenn ich nur daran denke läuft es mir schon kalt über den Rücken. 3,5 Jahre Berufsschulzeit hat ich sie nie verstanden. Ein Tag vor meiner praktischen Lehrabschlussprüfung konnte es mir dann ein Lehrer erklären, so das ich es auch verstand. Das erste Fotos das ich mit dieser Kamera wirklich ganz alleine gemacht habe, war BEI DER PRAKTISCHEN PRÜFUNG! #shithappens

_G0B4548

– Mein größtes Vorbild in der Fashion/Beautyphotography: Lina Tesch. IMMER SCHON

& wenns um Hochzeiten geht: Carmen & Ingo Photography auch schon immer 😉

– Ich liebe es in der Nacht zu arbeiten und hasse es früh aufzustehen. In der Nacht sprudle ich vor Kreativität. Manchmal.. wenn ich mal wieder bis 4 in der früh gearbeitet habe, ich um halb 9 Uhr morgens angerufen werde, starte ich völlig verwirrt zum Handy, staar es dann immer 1min lang an während ich überlege.. heb ich jetzt ab, oder lass ich es doch lieber bleiben?! Dann räuspere ich mich 5 mal bevor ich abhebe und versuche mit meiner Stimme so frisch wie möglich zu klingen ..klappt irgendwie nie.. „Oh ..hab ich sie gerade aufgeweckt?“ „hahaha. neeeeeeiiinnn nein. Ich bin schon ewig wach! ..“ ..ja klar ich steh immer ganz von selber um 6 Uhr auf wenn ich wieder bis 4 Uhr gearbeitet habe. Wer braucht schon schlaf?! 😀

– Mein erstes Model das ich damals fotografiert habe war Tatjana Catic. Beide noch blutige Anfänger 😀 Aber ich war von Anfang an total begeistert von ihren Model Qualitäten! Aus diesem Shooting entwickelte sich dann auch unsre Freundschaft, die bis heute anhält.

– Was mir an der Selbstständigkeit total fehlt, sind Arbeitskollegen. Mit denen man sich austauscht und von einer Idee zur nächsten verrückten Idee kommt.

– Ich habe mehrere Analoge Kameras zuhause. Bin aber persönlich kein Fan von analoger Fotografie. Die sehen einfach nur hübsch aus in meiner Wohnung 😀 und sind private Erinnerungsstücke meiner Großeltern.

– Was ich nie verstehen werde.. Mein Grafiktablett sieht innerhalb kürzester Zeit immer aus, als hätte jemand darauf gejausnet. Weiß aber bis heute nicht, wie ich das immer wieder schaffe.

_G0B4559-2

  1. Manches neu….Manches sehr bekannt.Mit Dir mitgezittert und noch tausendmal mehr gefreut. Du bist immer Deinen Weg gegangen u.Jemand der von „oben“ herabschaut wäre genau wie ich auch sehr stolz auf Dich.Mach weiter so 😘

  2. Ich finde deine Fotos sind toll und du bist auch sehr sehr schön!!!
    Ich habe letzens eine Mirrorless Kamera Sony a6000 gekauft. Weißt du vielleicht, ob diese Kamera für Beautyphotography gut geignet ist? 🙂
    Ich bin zwar eine newbie in Photography also wollte ich nur die Meinung der Profi wissen!
    Vielen Dank im Voraus!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.